Hallo zusammen!

Die zweite Woche ist vorüber und es war wieder so so viel zu lernen! Wir haben langsam angefangen (wenn man das langsam nennen kann) mit ein bisschen Schweizwissen und einer Wiederholung der Farben. Wir haben sogar ein kleines Quiz gemacht UND die verschiedenen Sprachen und Dialekte der Schweiz gehört! Dann gab es Verbkonjugation, Verbkonjugation, Verbkonjugation… regulär, irregulär, sehr irregulär – geschrieben, gesprochen und mit Würfeln gespielt. Irgendwann habe ich sogar davon geträumt, wie ich mit Lisa sprechen will und jedes Mal, wenn ich etwas sagen möchte, erst einmal auswürfeln muss, in welcher Person ich gerade spreche! 😂

Ich dachte, dass es nicht komplizierter werden kann, doch dann kam die Uhrzeit! Sie haben zwei Systeme, offiziell und inoffiziell. Offiziell verstehe ich, 14:30 Uhr ist 14 Uhr 30. Aber inoffiziell? Viertel vor, Viertel nach, das ist klar, aber 14:30 Uhr ist halb DREI!?! Und 14:25 ist fünf vor halb drei? Nein, da brauche ich wohl noch ein bisschen, das will mir nicht in den Kopf.

In der Klasse ist auch alles gut, wir finden alle mehr und mehr zusammen. Mit Alba und Tian treffe ich mich jetzt immer eine Stunde vor dem Kurs und wir machen zusammen die Hausaufgaben. Das hilft uns sehr und es ist auch schön, am Tag nicht immer alleine zu sein. Lernen kann sehr einsam werden, deshalb bin ich auch froh um unsere Gruppe. Nächste Woche wollen wir nach dem Kurs mal zusammen einen Kaffee trinken gehen, ich bin gespannt, wie das wird und wer alles mitkommt. Schade, dass unsere Lehrerin arbeiten muss! 

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf alles, was kommt. Ich hoffe, ihr seid dann auch wieder dabei!

Bis dahin, adiós amigos!