Juan Miguels Tagebuch - 2

Der erste Schultag

Deutsch lernen - Der erste Schultag

Jetzt war er endlich da! Mein erster Schultag! Ich war so lange nicht mehr in einem Klassenzimmer und eigentlich war ich ganz froh gewesen, das alles hinter mir gelassen zu haben. Aber was man nicht alles für die Liebe tut! Und am Ende lernt man ja sowieso nie aus. 

Wieder war ich sehr nervös. Mag ich die Lehrerin? Wie sind die anderen Schüler? Vielleicht können sie schon viel mehr als ich mit meinem „Grüezi“, „Adé“ und „Ich liebe dich“. Ich konnte immer noch nicht glauben, dass sogar heute, am ersten Tag (!), alles auf Deutsch sein würde. Ich bin erledigt, dachte ich, schon an Tag 1 komplett überfordert. Naja, wie auch immer, ich bin dann doch hingegangen. Ich habe schon ganz Anderes geschafft, dachte ich mir. 

Als ich die Sekretärinnen sah, ging die Sonne wieder auf! Sie haben mir ein bisschen die Nervosität genommen und mir das Zimmer gezeigt. Und dann habe ich endlich meine Mitschüler kennengelernt! Neun Leute aus acht Ländern! Und nur zwei sprechen Spanisch! Ich bin verloren, dachte ich. Aber hey, zwei sprechen Spanisch! Zwei, immerhin…

Dann ist die Lehrerin ins Zimmer gekommen. Sie hat sofort Deutsch gesprochen. Ich habe kein einziges Wort verstanden, aber irgendwie, ja, irgendwie habe ich sie doch verstanden. Sie hat etwas gemacht, mit ihren Händen, ihrem Gesicht, ihrer ganzen Mimik und Gestik, dass ich ihr, dass wir ihr irgendwie doch folgen konnten! Nach nur drei Minuten habe ich meine ersten deutschen Sätze gesagt! Ich habe gesagt: „Hallo, mein Name ist Juan Miguel. Ich komme aus Ecuador. Ich wohne in der Schweiz. Ich spreche Spanisch.“ Und ja, das habe ich heute gelernt! Und ich bin mehr als glücklich damit! Wir haben dann noch ein paar andere Dinge gemacht, haben uns Länder und Sprachen angeschaut, aber ehrlich gesagt: Ich war einfach nur froh und glücklich, dass dieser Tag, dieser erste Tag, gut war! Ich freue mich auf die Zeit in der Schule, ich freue mich darauf, diese Sprache zu lernen, für mich und für meine Lisa, dass wir eine großartige Zukunft hier haben können! Das wird eine wilde Reise! Ich hoffe, ihr kommt mit!

Bis bald, adiós amigos!